Energiewende – machbar für Kommunen, Stadtteile, Verbrauchergemeinschaften

Nachhaltige Energieversorgung beginnt mit Ideen und Konzepten für neue, dezentrale Versorgungsstrukturen. Wir führen Aktivisten, Entwickler und Visionäre zusammen. Am realen und virtuellen Runden Tisch unterstützen wir interessierte Verbrauchergemeinschaften und Kommunen bei ihrer Energiewende. Im kleinen, regionalen Rahmen können zeitgemäße Versorgungsstrukturen auf der Basis erneuerbarer Energien nur als Gemeinschaftswerk entstehen. Gesellschaftliche Veränderungen verlangen ein gemeinschaftliches Handeln von Politik, Wirtschaft, kommunaler Verwaltung und vor allem bürgerschaftliches Engagement. Der Verein „European Network of Self-Sustaining Communities“ ist eine unabhängige Plattform, der regionale Gemeinschaften in Europa in Kontakt bringt und ihren Austausch über individuelle und bezahlbare Energiekonzepte ermöglicht.

Wissenstransfer zu nachhaltigen Versorgungsstrukturen

Für die Entwicklung einer sicheren, sozialverträglichen und nachhaltigen Energieversorgung setzen wir Impulse für ressortübergreifende Diskussionen und fördern die Entwicklung kreativer Versorgungskonzepte. Unser Netzwerk ist offen für kleine und größere Gemeinschaften, die energieautarke oder nachhaltige Versorgungsstrukturen anstreben. Angehende und passionierte Bioenergiedörfer oder Verbrauchergruppen tauschen hier Informationen und Erfahrungen aus.

Erfolgskonzepte zum Nachmachen

Es existieren bereits viele Dörfer, Kommunen und Stadtteile in Europa, die komplett auf Energiezulieferung verzichten und ihren Bedarf zu 100 Prozent selbst decken. Im Verein „European Network of Self-Sustaining Communities“ kommen aktive und interessierte Communities ins Gespräch. Es lädt zum Mitmachen, Nachahmen und Weiterentwickeln ein und ist offen für neue Gedanken.

Grußwort von Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer

Liebe Teilnehmerinnen  und Teilnehmer der Konferenz zur Gründung eines „Self-Sustaining Communities European Network“,

am 30. Mai 2011 hat die Ethik-Kommission zur sicheren Energieversorgung ihren Bericht an Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben und der Öffentlichkeit vorgestellt. Die sichere und nachhaltige Energieversorgung Deutschlands erfordert von der Gesellschaft, der Wirtschaft und der Politik ein gemeinschaftliches Handeln. mehr …